Führung, Führungsstile, Delegation und Anerkennung:

3 Tage 

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Erforderlich sind neue Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowohl bei der Führungskraft selbst, als auch bei den zu führenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Lag bei der Führungskraft selbst der Schwerpunkt der Anforderungen bisher im Führen und Leiten, rücken jetzt Begriffe wie Coach, Mentor, Moderator und Berater in den Vordergrund. Dieses Seminar beschäftigt sich mit den folgenden Fragestellungen: 

Wie gehe ich mit mir um? 
– Welche Elternbotschaften habe ich in mir? 
– Gibt es ein (mein) „Lebens-Script“? 
– Bin ich ein „Opfer - Retter - Verfolger“ -Typ? 
– Kommuniziere ich ohne „verdeckte“ Transaktionen? 
– Gibt es „Antreiber“, „Schlichter“, „Bremser“ in mir? 
– Welches Kommunikationsziel bevorzuge ich? 
– Über welche Handlungsmöglichkeiten und Einstellungen verfüge ich in unterschiedlichen Situationen (z.B. Stress, Konflikte, Erfolg)? 
– Nutze ich alle Ressourcen, die mir zur Verfügung stehen? 
– Gibt es kongruente, in sich stimmige Änderungsmöglichkeiten für mich? 

Wie gehe ich mit anderen um? 
– Welchen Kommunikationsstil bevorzugt mein Gegenüber? 
– Wie stelle ich schnell guten Rapport her? 
– Was will mir mein Gegenüber wirklich sagen? 
– Wie kann ich wirkungsvoll intervenieren? 
– Wie kann ich meinen Gesprächspartner motivieren?

Welche Führungsstile gibt es? 
– Situatives Führen
– Autoritärer Führungsstil
– Demokraischer Führungsstil
– Laissez-Faire